hier begleite ich Menschen die mich inspirieren ...


inspired by artupra

Brautmode

Photos taken by Artepura-Fotografie

Mädchen-Träume werden wahr! Model for a day!
Seit ich diesen Blog gegründet habe passieren die tollsten Sachen und ich lerne mich dadurch noch besser kennen. 

Als Pietro mich anrief und fragte, ob ich beim Fotoshooting als Bloggerin und Model dabei sein möchte, fühlte ich mich total geehrt. Ein bisschen wie Carrie in Sex and the City, denn ich bin zu alt, zu klein, aber EGAL, denn ich darf ein Brautkleider anziehen!

 

Bei dem Auftrag ging es um die Website von Nastasja Gebert Brautmodeladen aus Bad Nauheim. Das Fotoshooting fand bei Rosen Dräger in Steinfurt statt. 

 

Die Anprobe hat schon einen Riesenspaß gemacht, man fühlt sich bei Nastasia wie eine Prinzessin.

 

Am Tag des Shootings war es ein Bällebad von Gefühlen. Es ging über Nervosität, Freude, Kälte, Spaß bis hin zu Respekt! Man muss wirklich Hemmungen überwinden. Es fängt schon damit an, dass man sich nicht gefällt und das man zu einer fremden Personen körperlichen Kontakt aufnehmen muss. Ist echt ein komisches Gefühl. Meinen Respekt haben seit dem Schauspieler und Models!

 

Was ich spannend fand war, den Profis mal bei der Arbeit zuzuschauen. Es ist bewundernswert wie die Models sich bewegen können damit jedes Bild perfekt aussieht. Dies viel mir z.B. schwer und mir fehlte auch die Phantasie dafür.


Gleichzeitig merkte man beim Shooting deutlich den Altersunterschied zwischen uns Models. Nicht falsch verstehen, ich fühle mich wohl in meiner Haut, ich bin nur keine 20 Jahre mehr.

 

Fazit nach diesem Tag, ein Respekt gegenüber allen Models und Schauspielern und
ein Dank an Natasja und Pietro für diese spannende Erfahrung!

 


inspired by juka ev

Ich hatte die Ehre JUKA eV bei den Vorbereitungen für ihre Abrissparty KW46 zu begleiten. Sie sind eine echt tolle Truppe, auf Ihre Website sieht man ihre geleisteten Arbeiten. Zu einen ihrer größeren Projekte gehört die Abrissparty. Mir hat es richtig Spaß gemacht zu beobachten, wie sie aus dem Stollgelände eine coole Party-Location wurde. 

Bad Nauheim

Thema war Grenzenlose Kunst, aber bevor die Kunst an die Wände konnte, musste erst mal aufgeräumt werden. Dabei wurden richtig coole Entdeckungen gemacht. 

Sie haben ca. 6 Wochen gebraucht bis alles so war wie sie es sich vorgestellt haben und die Sicherheitsbestimmungen abgesegnet wurden. Dann durften die Künstler kommen.

Das Programm für die zwei Tage war echt gut durchdacht. Am Freitag begann es erst mal mit Live Musik auf der Bustour von Bad Nauheim - Nieder-Mörlen - Steinfurth - Rödgen - Schwahlheim - Stollgelände. Am Anfang fehlte der Musiker, was aber nicht schlimm war, denn es gab dann einen spontanen Poetry Salm und die Leute im Bus waren auch total entspannt. 

Bad Nauheim

Am Stollgelände begrüßte uns erst mal Born in the Wetterau mit Glühwein und eine Tonne mit Feuer, sah echt cool aus! Die Location war gar nicht wieder zu erkennen. Echt schade, dass das Stollgelände abgerissen wird und die Location nicht als Bar weiter genutzt wird. Die Party war rund um gelungen. 

 

Am zweiten Abend gab es vorher eine Lesung und dann wieder coole Musik.

 

Man sagt immer, dass unsere Jugend nichts hin bekommt, dass kann ich von JUKA eV nicht sagen. Sie haben mehr hinbekommen, als wir in unserer Jugend organisiert habe.

 

Aber auch ein Respekt an die Stadt Bad Nauheim und die Stadtwerke Bad Nauheim sowas geniales unterstützen! MEGA!